Probenahme

Zur Probenahme von Isocyanaten steht in der GSA das folgende Probenahmesystem zur Verfügung:

  1. SG5100ex mit einer Kartusche (ortsfest und personengetragene Probenahme)

Die mit organischen Verbindungen beladene Luft wird mit einer batteriebetriebenen und volumenstromgeregelten Pumpe, dem SG5100ex und mit einem Volumenstrom von 1 l/min angesaugt. Wir empfehlen eine Messdauer von 2 h. Durch die Kartusche werden die organischen Verbindungen aus der Luft angesaugt und adsorbiert.

Als Filtermedium wird ein mit 1-(2-Methoxyphenyl)piperazin imprägnierter Glasfaserfilter mit einem Durchmesser von 25 mm verwendet.

Analyse

Die derivatisierten Isocyanate werden durch Extraktion des Filters mit Acetonitril im Ultraschallbad desorbiert und anschließend mittels HPLC (Hochleistungsflüssigkeitschromatografie) und UV-Detektion (Photo-Dioden-Array-Detektor) analysiert.

Grenzwert

Die Arbeitsplatzgrenzwerte gemäß TRGS 900 (März 2021):

Stoff AGW [mg / m³]
1,6-Hexamethylendiisocyanat (HDI) 0,035
2,2-Toluylendiisocyanat (4-Methyl-m-phenylendiisocyanat) 0,035
2,6-Toluylendiisocyanat (2-Methyl-m-phenylendiisocyanat) 0,035
Diphenylmethan-4,4‘-diisocyanat (4,4′-Methylendiphenyldiisocyanat) 0,05 E
Messbeispiel: Stationäre Messung
Messbeispiel: Personenbezogene Messung